Dienstag, 13. Juni 2017

Kleine Windlichter, schnell selbstgemacht

Die Sonmerferien rücken näher und damit auch der Abschied vom Kindergarten.
Nach den Ferien wird die kleine Dame eingeschult und es beginnt die nächste aufregende Zeit. 
Neben den ganzen Abschiedsgeschenken, die gerade für die Erzieherin der Gruppe gebastelt und gewerkelt werden, soll es von mir aber noch einmal einen Feriengruß für das ganze Team geben.
Und da in den letzten Jahren meine "Geschenke im Glas" immer besonders gut ankamen, gibt es zum Schluss eben noch ein Glas. 
Aber diesmal ohne Deckel. 



Mit dem Plotter habe ich die Schrift aus Vinylfolie geschnitten und dann auf Gläser übertragen. 
(Ich sammle immer die Gläschen vom vegetarischen Aufstrich, deshalb reißt mein Nachschub nie ab.)
Sehr schön konnte ich bei diesem Projekt den Unterschied zwischen der teuren Markenfolie und der etwas günstigeren Variante studieren. Es lohnt sich NICHT hier ein paar Cent zu sparen, denn im Endeffekt braucht man sehr viel mehr billige Folie, um den ganzen Ausschuss zu kompensieren. 




Ich habe dann trotzdem eine ganze Menge Windlichter fertiggestellt und bin mir ziemlich sicher, dass sie als Geschenk gut ankommen werden. 
(Die Kerze soll übrigens Mücken fernhalten und duftet herrlich nach Zitrone.)


Jetzt genießen wir noch die letzten Kitawochen.
Der erste Elternabend zum Kennenlernen in der Schule ist schon nächste Woche - die Zeit rast!

In diesem Sinne,
Bis bald,
Mirja

Meine kleinen Windlichter sind ein Fall für den creadienstag und Handmade on Tuesday. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über eure Kommentare und Anregungen :)