Montag, 13. März 2017

Mit Verspätung, aber trotzdem: 12 von 12 im März

Gestern Abend war ich einfach platt.
Keine Kraft mehr und keine Lust noch einen Post für den Blog zu schreiben.
Deshalb jetzt mit eintägiger Verspätung ein Rückblick auf den gestrigen Sonntag
für 12 von 12 im März.


Los ging es schon in der Nacht, da habe ich nämlich noch bis nach Mitternacht am neuen Kleid für die kleine Dame gesessen. Es ist eine Fannie von Schnittreif und der Stoff ist von Stoff+Stil.
Nach einer kurzen Nacht wurden wir von der Sonne geweckt. Herrlich! Wir hatten jede Menge vor, also ab in den Garten!


Der Frühling zeigt sich schon mit ersten Boten. Bin ganz schön stolz, dass alle Blumenzwiebel, die ich im September zum Ende der Gartensaison gesetzt hatte, auch gewachsen sind. So erfolgreich kann es gerne weitergehen im Garten. Einen Beitrag wird dazu hoffentlich das neue Hochbeet leisten, das erst zusammengeschraubt, dann grundiert und lasiert und schließlich aufgestellt wurde.
Der Kasten ist doch ganz schön groß, da muss eine Menge Erde her...


Kurze Pause zu Hause, frische Klamotten und noch ein paar Blümchen, schon geht es los zu lieben Freuden. Schöner Abend bei gutem Essen, perfekter Sonntagabend!
Wieder zu Hause habe ich kurz einen Zwischenstand bei meinen Vorsätzen im März ermittelt. Zwei Häkchen habe ich schon, denn im Kino waren wir (Manchester by the sea - gut, aber ganz schön traurig) und das Hochbeet ist ja auch fertiggeworden. Fehlt eigentlich nur noch die Füllung ;)
Mit meinen zwei Häkchen bin ich schon sehr zufrieden, denn schließlich ist ja noch nicht mal Halbzeit im März.
Was auch ganz gut klappt, ist das tägliche Obst.
Ich habe es mir jetzt angewöhnt Äpfel und Bananen mit ins Büro zu nehmen und im Kühlschrank stehen immer ein paar Fertigsmoothies. Kleine Schritte, aber es wird.

Zu Ende ging der Tag dann, wie er in der Nacht vorher begonnen hatte: An der Nähmaschine!
Das Kleid wollte ich unbedingt noch fertignähen, es fehlten auch nur noch die Säume und das Halsbündchen. Der Aufwand bis spät hat sich gelohnt, das Kleid wurde heute sehr begeistert getragen. Da freut sich Mami ;)
Ein schnelles letztes Projekt war dann noch was Kleines für untendrunter. Die Marla von Schnittreif nähe ich zwischendurch immer wieder gerne, ein toller Resteverwerter.

Tja, und danach war dann echt nix mehr los mit mir, verständlich, oder?

Damit es heute nicht wieder so spät wird, mach ich jetzt schnell Schluss.

Aber sicherlich zeige ich euch in dieser Woche noch ein paar Schönheiten, ich habe wirklich viel genäht in letzter Zeit.

Bis dahin,
Mirja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über eure Kommentare und Anregungen :)