Donnerstag, 17. März 2016

Diese Woche: Der Geldbeutel

Weiter geht es beim Taschenspieler 3 Sew Along.
In dieser Woche steht bei Emma der Geldbeutel auf dem Programm und ich gebe zu:
dieser Schnitt hat mich noch nicht überzeugt.


 


Das Zusammensetzen der einzelnen Teile ging ganz gut, weil ich im letzten Dezember schon bei der Fünf-Fach-Tasche mitgenäht hatte und der Geldbeutel nach dem gleichen Prinzip genäht wird.
Ich hätte nur für den ersten Versuch besser kein Kunstleder als Außenstoff genommen, denn die Teile ließen sich sehr schlecht wegklappen. Da ich nicht mit Stecknadeln arbeiten wollte, um keine kleinen Löcher in das Kunstleder zu bohren, habe ich irgendwann die Teile mit Washitape zusammengeklebt. Hat gut funktioniert, trotzdem war es etwas eng unter der Maschine.






Wirklich seltsam finde ich aber die Größe des Geldbeutels.
Für mich wäre das kein Alltags-Portemonnaie, dafür ist es viel zu groß.
Außerdem habe ich doch ziemlich viele EC-, Kredit- und Kundenkarten und dafür sind hier kaum Fächer vorgesehen.

Trotzdem habe ich schon eine Verwendung für mich gefunden, denn gerade weil die beiden Scheinfächer so großzügig geschnitten sind und sich die Fächer ganz weit öffnen lassen, wird sich der Geldbeutel sicher richtig gut als Markt-Portemonnaie machen.



Das kann ich dann am 24. April beim Zucker + Zimt Markt in Potsdam-Babelsberg gleich ausprobieren.
Und bis zu diesem Termin wird das Täschchen sicherlich auch eine gute Miniapotheke im Reisegepäck sein, der Osterurlaub steht ja vor der Tür :)

Ich vermute aber, das dieses Exemplar vorerst der einzige Taschenspieler - Geldbeutel in meinem Bestand bleiben wird.
So richtig gezündet hat dieser Schnitt nicht bei mir.

In der nächsten Woche geht es bei Emma mit der Kosmetiktasche weiter.
DAS ist dann wieder ganz mein Ding ;)

Bis dahin,
Mirja


Der Schnitt ist natürlich von farbenmix.
Genäht habe ich den Geldbeutel aus Kunstleder von Stoff und Stil.
Und dieses Täschchen ist mein Beitrag zum heutigen RUMS und zum Taschenspieler 3 Sew Along.

1 Kommentar:

  1. Oh, das versteh ich... Mir hat der Schnitt anfangs überhaupt nicht zugesagt, wenn ich mir nicht vorgenommen hätte alle Taschen zu nähen, hätte ich ihn gar nicht ausprobiert. Aber nun gefällt er mir besser als erwartet. Wahrscheinlich, weil das Nähen spannend war. Aber ich hab ihn kleiner gemacht & die Seiten mit Webband zusammen genäht, weil mir das sonst nicht gefiel. Jetzt find ich ihn hübsch, aber werde ihn wahrscheinlich nicht benutzen... Mal schauen.

    LG anna

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Kommentare und Anregungen :)