Donnerstag, 12. November 2015

Schon wieder dabei mit 12 von 12 im November

Einen kleinen Einblick in einen (fast) ganz normalen Donnerstag  gibt es hier mit 12 von 12 im November, wie immer sind die restlichen Beiträge zu finden bei Caro von Draußen nur Kännchen.


Dieser Donnerstag war nur fast normal, denn ich hatte heute schon frei (Juchhu!!!) und konnte ab 9.10 Uhr wirklich mal ein paar Stunden tun und lassen was ich wollte. Und was ich wollte war klar: Täschchen nähen, damit die Kisten für die nächsten Märkte und die verschiedenen Shops wieder gut gefüllt sind.
Gegen 11.00 Uhr war dann auch der erste Stapel erledigt, Zeit für einen Kaffee und ein zweites Frühstück :)


Danach  gleich weiter mit neuen Ideen, dafür hatte ich schon vorgearbeitet, auch reichlich zugeschnitten und los ging die Näherei. Wenn man dann mal zu Hause ist, muss die Post auch nicht versuchen, den kleinen Karton mit Visitenkarten in den Briefkasrten zu quetschen. Das ging ja wirkllich wieder schnell mit meinen neuen MiniCards.


Und sie sehen auch noch toll aus, bin echt zufrieden. Mit dem Arbeitsschwung habe ich auch gleich noch ein weiteres Utensilo fürs Badezimmer fertiggenäht. Das Wachstuch ist von Stoff&Stil und die Farbkombination sieht wirklich spitze aus. Aber zurück zu meiner anderen Idee. Der Stapel mit den kleinen Schwarzen ist auch schon gut gewachsen. Und es ist immer noch Vormittag, Zeit für eine kleine Mittagspause.


Die fiel aber doch kurz aus, denn bevor es zur Kita ging, wollte ich noch die ersten kleinen Schwarzen fertig nähen. Geschafft!
Jetzt ab zum Kindergarten, die Kleine samt Kindergartenfreund abgeholt, mit zwei laut lachenden und gröhlenden Kindern nach Hause gelaufen (ich hatte den Eindruck, ein paar Schritte durch den Park schaden den beiden Großmäulern nicht) und dann ging das fröhliche Chaos zu Hause munter weiter. Egal, Hauptsache die beiden hatten Spaß, aufräumen kann man später...
Zwischendurch habe ich irgendwie Gemüsesuppe gekocht, dann war die Famuilie tatsächlich mal vollzählig beim Abendessen und danach hat der Mann das Kommando übernommen und die Kleine ins Bett gebracht. Küche aufgeräumt, zwei Telefonate erledigt, den Trockner geleert und dann:
ab an den Computer: Blogpost schreiben, Bildbearbeitung - das übliche Programm eben.

Jetzt ist aber Schluss für heute.
Ich geselle mich noch ein wenig aufs Sofa und morgen startet das Ganze wieder von vorne.

Warum auch nicht...

Bis bald wieder,
Mirja


1 Kommentar:

  1. Das sieht nach einem schönen Tag aus. Und so viel Nähzeit dabei. So könnten meine Tage auch sein...

    Oder auch nicht, ich mag meine Tage mit Büroarbeit auch sehr gerne (wegen der Kollegen) ;)

    LG Anja

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Kommentare und Anregungen :)