Donnerstag, 9. April 2015

Wenn gar nichts mehr geht: Kunterbuntes für untendrunter

Als begeisterte Nähmami mit einem Vorrat an schönen Stoffen, der für die nächsten Jahrzehnte reichen könnte, ist es absolut megatraurig, wenn die zur Verfügung stehenden Kinder die mit Liebe und Herzblut hergestellten Kleidchen und Hemdchen und Höschen so überhaupt gar nicht leiden können.

Leider leider ist mir das bei dem letztjährigen Weihnachtskleid so passiert. Die Kleine hat das Kleid an Heiligabend sehr gerne getragen und und seitdem biete ich es jeden Morgen wie sauer Brot an, aber jeden Morgen verliert der wunderschöne Stoff aus Finnland gegen das Glitzerdings von H&... (oder ein anderes GlitzerTshirtKleid).
Übrigens jeden Morgen mit dem Argument: Das ziehe ich dann Weihnachten wieder an (ob es Dir dann aber noch passt???)

Jedenfalls ist das Kinderklamotten nähen für meine eigenen Kinder gerade nicht so attraktiv und ich habe keine weiteren Versuche gestartet.
Bis auf eine klitzekleine Sache - und die ist dann überraschend sehr gut angekommen.
Statt Klamotten für obendrüber, werden kleine Höschen für untendrunter akzeptiert und sogar richtig gern getragen.



Beflügelt von der ersten Begeisterung habe ich gleich eine kleine Serie genäht und bin mächtig stolz, dass meine Kleine jetzt die schicksten Unterhosen überhaupt hat!




Zwar werde ich ihr bei diesem minimalen Stoffverbrauch noch bunte Höschen nähen können, wenn sie schon kurz vorm Abitur steht, aber vielleicht fällt mir ja auch noch was anderes ein ;)



Und was macht ihr, wenn das mit Liebe genähte Stück bei den Kleinen nicht so gut ankommt?
Freue mich über Tipps und Anregungen.

Bis dahin,
Mirja

Kommentare:

  1. Oja, ich habe auch einige Sachen, die meine Tochter einfach nicht anziehen mag. Ich motte sie ein und hoffe, dass die kleine Tochter der Nichte diese dann anziehen mag.
    Die Höschen sehen toll aus.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, an die nächste Generation weiterreichen ist auch eine Lösung.
      Trotzdem hoffe ich noch, dass meine Kleine die Sachen auch selbst noch tragen mag.
      LG Mirja

      Löschen

Ich freue mich über eure Kommentare und Anregungen :)