Sonntag, 25. Januar 2015

Januar - Zeit für Neues


Dass ich mich hier in den letzten Wochen so rar mache, liegt daran, dass ich versuche zum Jahresanfang ein bisschen mehr Ordnung und Struktur in meinen Shop, meinen Job und mein Arbeitzszimmer zu bringen - und ja, eigentlich auch in diesen Blog, aber da die anderen drei vorgenannten Sachen schon so viel Zeit in Anspruch nehmen, fällt das mit dem Blog momentan halt aus.

Alle die auch Sachen selbermachen und auch noch verkaufen, wissen, dass besonders das Verkaufen nicht immer so einfach und rosig ist. Nach dem Weihnachtsgeschäft folgt im Januar eine ruhigere Zeit, die ich gerade intensiv nutze, um meine Verkaufsmöglichkeiten für 2015 zu überdenken und vielleicht neue Wege zu gehen.

Ein neuer Weg ist garantiert mein etsy shop, den ich zwar schon seit fast einem Jahr habe, der aber noch nicht so richtig gepflegt wurde.
Da muss man sich auch erstmal reindenken, denn viele Abläufe finde ich noch etwas ungewohnt, aber die Plattform macht Spaß und die Entdeckertouren durch die schönen Shops fressen so manche Stunde am Computer.

Neben den online Marktplätzen gibt es aber auch die ganz realen Märkte und Läden und auch hier muss ich überlegen, welche Proritäten ich setzen will und besonders, welches finanzielles Risiko ich eingehen will. Denn jeder Markt ist bekanntlich anders (und wie, das weiß man leider immer erst hinterher...)

Meine ersten Termine für dieses Jahr stehen aber schon fest und meiner geliebten Arminiusmarkthalle in Berlin-Moabit bleibe ich auch in 2015 treu.
Am 14. Februar geht es dort los mit einer großen Sause zum 2-jährigen Jubiläum und natürlich mit ganz viel Herz(schmerz) zum Valentinstag.


Wer in Berlin ist, sollte wirklich mal vorbeikommen.
Die Halle ist toll, neben dem Samstagseinkauf kann man auch super Essen gehen und natürlich schöne und originelle Handmade Produkte shoppen. :)
Und zu diesem besonderen Tag der Verliebten habe ich auch einige herzige Sachen im Angebot.


Und ganz bestimmt gibt es auch noch ein paar von meinen neuesten Täschchen.
Immerhin 22 Stück habe ich am letzten Wochenende genäht, das war ein toller Marathon und ich bin von den neuen Stoffkombinationen sehr begeistert.





Jetzt hoffe ich noch, dass ich an diesem Wochenende dazu komme, mein Arbeitszimmer richtig aufzuräumen. Das Chaos um mich herum macht mich fertig!
Eigentlich bin ich gar nicht so penibel und auch wirklich überhaupt kein Putzteufel, aber in den Bergen von neuen und alten Stoffen, Stoffzuschnitten und angefangenen Projekten, Notizzetteln und Verpackungsmaterial fühle ich mich manchmal wie gelähmt, unfähig auch nur eine Sache wirklich zu Ende zu bringen.
Die Ablenkung ist einfach zu groß, wenn mich von jeder Ecke des Zimmers tausend neue Projekte anspringen und die Ideen überall hervorblitzen. Deshalb muss Ordnung her und ich werde mich wohl auch von ein paar (wenigen...) Stoffen und Materialien trennen (müssen) - irgendwann wird es eben auch mal zuviel.

Ich berichte dann, wie weit ich mit der Aktion Nähzimmer gekommen bin.

Ist bei euch der Januar auch so eine Zeit zum Ordnen und Platz für Neues schaffen?
Wahrscheinlich hat der eine oder andere schon ein paar Kartons für den ersten Flohmarkt in diesem Jahr gepackt, oder?
Bei mir wird jedenfalls bestimmt noch mehr als eine Kiste in den Keller wandern ;)

Bis dahin,
Mirja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über eure Kommentare und Anregungen :)