Sonntag, 21. September 2014

Weiter geht's mit meinem Herbstquilt: Zuschnitt, Muster und noch mehr

Am letzten Sonntag kam ich mir richtig gut vor mit meiner Zeitplanung.
Heute bin ich wieder eher etwas skeptisch, ob das alles wirklich bis Anfang November zu schaffen ist.

Zugeschnitten habe ich jedenfalls schon eine Menge, nur leider noch nicht genug...
Da ich ja ohne ganz genaues Muster ans Werk gehe und nur weiß, ich brauche jede Menge Rechtecke, habe ich im ersten Schritt aus den verschiedenen Stoffen mit Lineal und Rollschneider unterschiedlich große Stücke geschnitten.
Dann habe ich mir eine Markierung für die Größe eines Blocks mit Washitape auf den Holzfußboden geklebt und innerhalb dieser Begrenzung die einzelnen Stücke ausgelegt. Was nicht genau passte, wurde dann mit der Schere zurechtgeschnitten. Wenn mir das Arrangement gefiel, habe ich ein Foto gemacht, damit ich hinterher noch weiß, wie ich die Teile zusammensetzen will. Schließlich wurden die einzelnen Stapel nummeriert.



Ihr seht, das Ganze hat eine Weile gedauert, die Sonne ist ganz schön gewandert :)

Jedenfalls konnte ich aus den zugeschnittenen Stücken immerhin 10 Blöcke zusammenstellen, nur 10 Stück sind ja eigentlich noch nicht einmal halb so viele wie ich brauche. Oh je...

Ich habe mich aber jetzt dafür entschieden, erst einmal die vorhandenen Blöcke zusammenzunähen um zu sehen, wie das aussieht. Dann kann ich sicherlich besser entscheiden, ob ich noch mehr hellere Flächen brauche oder ob eine Farbe zu stark dominiert usw.

Jedenfalls ist mittlerweile auch ausreichend Volumenvlies bestellt, der Quilt kann also theoretisch noch 1,60 x 2,00 m werden, wenn ich bis dahin durchhalte.

Diese Musterpuzzelei hat wirklich Spaß gemacht. Wahrscheinlich ist meine Methode etwas unkonventionell, aber für mich  hat das gut gepasst und ich konnte die einzelnen Blöcke bisher ganz gut komponieren.

Wenn ihr sehen wollt, wie der Stand der Dinge bei den anderen Mitstreiterinnen so ist, dann schaut mal hier vorbei.

Ich nähe jetzt noch ein paar Teile aneinander und lasse den Sonntag ganz langsam ausklingen.

Bis dahin,
Mirja


Kommentare:

  1. Sehr cool! Ich mag diese unterschiedlich großen Rechtecke und kann mir vorstellen, dass das viel Arbeit ist! Bisher hat es sich gelohnt, wie ich finde! Mit den Fotos zwischendrin - das ist eine super Idee. Und sag, woher hast Du denn 1,6m breites Vlies bekommen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Vlies habe ich bei Rijstextiles in Holland bestellt und es kam heute an.
      Es ist sogar noch etwas breiter als 1,60 cm, also wirklich prima.
      Ich zeige es nächsten Sonntag mal.
      Liebe Grüße,
      Mirja

      Löschen
  2. Wow, so viel Arbeit! Wird sich aber am Ende bestimmt gelohnt haben. Halt durch. Lg maika

    AntwortenLöschen
  3. Ein spannendes und unkonventionelles Projekt, das muss man ja schon sagen. Das ist sehr aufwendig, wie Du die Blöcke ausgestaltest - aber ich bin mir sicher, dass sich die Arbeit am Ende lohnen wird! Du hast ja schon meistens pro Block eine vorherrschende Farbe. Da wird es sicher nochmal einige Überlegung brauchen, die Blöcke zu arrangieren.
    Das wird sicher ganz toll - auf jeden Fall durchhalten! :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Kommentare und Anregungen :)