Donnerstag, 26. Dezember 2013

Merry Christmas - modern, yet classic

Ich bin wieder aufgetaucht.
Aus dem Weihnachtstrubel.
Mit Lametta im Haar und einem Tannenzweig zwischen den Zähnen - es ist geschafft.

Weihnachten 2013 -  same, same but different...

Es war ja recht still hier nach dem 12. Dezember. Ich hatte einfach keine Zeit zwischen Plätzchen backen, Geschenke basteln oder kaufen, Weihnachtsfeiern und Weihnachtsbasaren und Weihnachtsmärkten und Weihnachtskarten und Weihnachtspaketen und WeihnachtsWAHNSINN!

Ihr merkt schon, der 2. Feiertag neigt sich dem Ende zu und es reicht mir jetzt.

Aber: Es war auch wieder schön.


Ich habe im Dezember mal wieder richtig gebastelt: mit Papier und Schere und Kleber. Hat wirklich Spaß gemacht.

Die Weihnachtsengel wurden alle verschenkt, manche sogar per Post auf die Reise zu lieben Menschen geschickt.
Der letzte Engel hat heute noch seinen Platz an einem Tannenbaum gefunden - wie schön.

Meine Weihnachtsdekoration ist auch rechtzeitig fertig geworden und mit unserem Baum bin ich in diesem Jahr sehr zufrieden.


Wir haben zu den Windrädern in Rot-Weiß nur noch rote Kugeln gehängt und ich finde den Baum richtig schön - wie unser englischer Weihnachtsbesuch so treffend formulierte: "modern - yet classic".


Am 24.12. gab es - wie immer - plötzlich doch noch Einkäufe, die erledigt werden mussten. Und - wie immer - blieben mir nur 5 Minuten, um mich vor der Kirche umzuziehen:
Aber dann wurde es ruhig und weihnachtlich. 
Die Begeisterung und Freude im Gesicht unserer Kleinen, als sie den erleuchteten Tannenbaum sah - den natürlich das Christkind angezündet hatte - und als sie dann die ersten Geschenke auspacken konnte und nach einer guten Stunde - durch Zufall - den neuen Kaufmannsladen hinter einem Vorhang entdeckte - unbeschreiblich. 

Der 25.12. war dann - wie immer - einfach nur faul - herrlich.
Keiner hat auch nur einen Schritt vor die Tür gesetzt, ein Teil der Familie blieb praktischerweise gleich den ganzen Tag im Pyjama. Der 1. Weihnachtstag ist mein liebster Feiertag, die ganze Hektik und Aufregung ist vorbei und alle können endlich nur noch die weihnachtliche Stimmung genießen.

Der 26.12. war heute - wie immer - schon wieder betriebsamer.
Nach zwei Tagen Festtagsküche sieht es meist auch entsprechend aus und am 2. Feiertag kann ich den Gänseduft und die Stollenreste schon fast nicht mehr ertragen.
Deshalb wurde heute Vormittag gründlich geputzt und geräumt. Dann stand noch ein letzter Familienbesuch auf dem Programm und - ganz ehrlich - jetzt habe ich für dieses Jahr auch wieder genug von Weihnachten.

Wir werden uns natürlich noch eine Weile am Tannenbaum erfreuen und auch die Weihnachtsmänner, der Nussknacker und die Krippe dürfen noch bleiben.
Aber nicht mehr lange und es stehen die ersten frischen Tulpen auf dem Tisch.

Ich hoffe, dass ihr alle ein schönes Weihnachtsfest hattet und die freien Tage genießen könnt.
Hier wird es noch ein wenig ruhiger bleiben, spätestens in 2014 melde ich mich zurück!
Bis dahin,
Mirja






Kommentare:

  1. Liebe Mirja, ich habe mich so über Deinen schönen Weihnachtsengel gefreut. Vielen Dank!
    Ich wüsche Dir und Deiner Familie schöne Tage und ein rauschendes Fest ins nächste Jahr. Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Dein Engel ist bei uns in der Girlande geblieben, denn der Baum steht ja fast draußen und es tropft schon mal rein und da wäre er wirklich zu schade für. So laufe ich ständig an ihm vorbei und kann mich dran erfreuen. Euer Baum sieht so klasse aus und ich beneide euch um den Faulentag. Bei uns ging es die ganze Zeit und und auch die zwei Tage nach den Feiertagen kam noch Besuch und langsam bin ich an dem Punkt, dass ich die Füße hochlegen mag. Aber morgen und übermorgen steht schon das nächste an. Nächstes Jahr feiere ich bei euch und dann helfe ich dafür bei den Vorbereitungen ;)

    Liebe Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Kommentare und Anregungen :)