Dienstag, 5. November 2013

Adventskalender Countdown Nr. 2

Was kommt denn noch in den Adventskalender?
Weil meine Kleine gerade begeisterte Puppenmutti ist, habe ich nach einem Schnitt für Puppenwindeln gesucht.
Davon gibt es reichlich im Netz (z.B. Hier oder Hier) und ein Schnittmuster passt auch perfekt zu unserer Puppe. (Größe 30 cm)
Der Materialverbrauch ist sehr gering. 2 Stoffstücke á 25 x 30 cm reichen aus. Dazu kommt noch 8 cm Klettband. Deshalb sind Puppenwindeln wirklich eine prima Idee für Stoffreste.



Das Schnittteil habe ich zweimal ausgeschnitten: einmal Oberstoff und einmal Futterstoff.
Als Futter habe ich ein altes Frotteehandtuch genommen, dann hat die Windel gleich das richtige Volumen und ist schön saugfähig ;)


Diese beiden Teile werden jetzt rechts-auf-rechts zusammengenäht, dabei eine kleine Wendeöffnung von ca. 5 cm offen lassen.
Wenden und bügeln.
Entlang der Kante schmal absteppen, dabei wird auch die Wendeöffnung geschlossen.


Zum Schluss habe ich  Klettband aufgenäht. Ein ca. 8 cm langes Stück mittig auf den vorderen Oberstoff und je zwei kleine Gegenstücke rechts und links auf den hinteren Futterstoff.

Fertig sieht das dann so aus:


Ein Foto mit Puppe kann ich leider nicht liefern, da Püppi bereits mit der Kleinen im Bett liegt.
Aber ich kann versichern, die Windel passt!



Davon werde ich noch ein paar machen, damit die Puppenmutti immer eine frische Windel zur Hand hat.

Damit geht es heute zum Creadienstag, und weil es ein prima Recyclingprojekt für alte Frotteehandtücher ist, auch mal wieder zu Nina beim Upcycling Dienstag. Und bei Meertje ist es diese Woche auch zu finden.

Bis dahin,
Mirja

Kommentare:

  1. So kuschelig, da geht es der Puppe deiner kleinen ja jetzt richtig gut :)

    Liebe Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen
  2. Süsse Windel, gefällt mir mit dem Frotteestoff!
    Lg Kleefalter

    AntwortenLöschen
  3. Die ist so herzig! Eine echt schöne Idee.
    Sei lieb gegrüßt von Nina

    AntwortenLöschen
  4. Die Idee ist klasse! Wir haben zwar einen kleinen Jungen aber er spielt öfters mit meiner alten Puppe. Da er gerade dabei ist das Töpfchen zu entdecken kommt mir deine Idee gerade sehr recht. So kann ich mit ihm spielerisch das auf-das-Töpfchen-gehen üben.
    Alte Handtücher habe ich auch noch rum liegen - also bekommt unser Püppchen jetzt auch Windeln.
    glg
    Sonja

    AntwortenLöschen
  5. Hier haben wir auch einen kleinen Buben, der mit Puppe Sara spielt, weil seine kleine Schwester ihre Tina überall mit hin schleppt ;) Sie stört sich noch nicht an fehlenden Windeln - Junior schon. Daher müßte ich mich wirklich auch einmal an Windeln setzen, sieht ja wirklich einfach aus... Vielen Dank fürs in-Erinnerung-rufen!

    Gruß
    Llewella

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Kommentare und Anregungen :)