Samstag, 26. Oktober 2013

HILFE - ich wurde getaggt

Die liebe Rebecca von Jakasters Fotowelt hat mich getaggt.
AUTSCH! Tut das weh???

Nein, ganz im Gegenteil, ich hab mich gefreut und beantworte gerne ihre 10 Fragen.
Dann mal los:

1. Was ist für dich das Tollste am Bloggen?

Eigentlich genau das, was ich hier gerade mache: Etwas über mich und mein Leben schreiben und mich freuen, wenn andere daran teilhaben, mir liebe Kommentare hinterlassen oder sogar mal 10 schwierige Fragen stellen.

2. Von wo schreibst du an deinem Blog?
Das ist sehr unterschiedlich, meistens zu Hause am PC, aber auch unterwegs z.B. in der U-Bahn oder im Café. Und ich schreibe gerne in Etappen, speichere Entwürfe und komme dann später nochmal darauf zurück.

3. Hast du ein Lieblingsbuch?
Zum Lesen komme ich seit Jahren nicht mehr, es gibt immer so viele andere Dinge, die mir wichtiger sind.
Und seitdem ich regelmäßig diverse Blogs im Internet verfolge, reicht mir das auch als Lektüre vorm Einschlafen ;)

4. Was machst du an verregneten Wochenenden?
Wenn die Kinder Lust haben, dann bastel ich gerne was.
Oder wir nutzen das schlechte Wetter, um mal gemeinsam aufzuräumen, auszumisten, umzuräumen.
Und wenn ich Zeit für mich habe, sitze ich an der Nähmaschine, was denn sonst!!!!

5. Feierst du Halloween oder machst du einen großen Bogen darum?
Halloween ist überhaupt nicht mein Fall und ich mag auch nicht, dass es jedes Jahr stärker beworben und "gefeiert" wird.
Ich bin dagegen ein echter Sankt Martin Fan und schon allein der Gedanke an die Laternenumzüge meiner Kindheit lässt mich sentimental werden.
Zum Glück gibt es im Kindergarten der Kleinen dieses Jahr ein Laternenfest und ich habe mir schon fest vorgenommen Weckmänner zu backen. Das kennt hier in Berlin kein Mensch, aber das gehört für mich zu Sankt Martin dazu.
Das Laternenbasteln in dieser Woche war schon ein toller Vorgeschmack.  Sankt Martin läutet für mich immer die heimelige Kerzenzeit ein, wenn man Abends gerne zu Hause bleibt und Lust auf Schmorgerichte und Eintopf hat.

6. Welches Projekt schiebst du am längsten vor dir her?
Das ist eindeutig das Projekt "Aufräumen im Arbeitszimmer". Meine kleine Werkstatt kann seit Monaten eine Grundsanierung vetragen, aber solange noch Fußboden zu sehen ist, gibt es auch noch einen Platz zum Stoffe stapeln...

7. Hast du einen Stoffschatz, den du einfach nicht anschneiden kannst?
Ja, einige. Ich liebe alte Stoffe, gerne auch schrill und bunt. Da schleiche ich dann lieber länger drumherum, denn Nachkaufen geht ja nicht.

8. Bist du schon im Weihnachtsfieber oder sträubst du dich gegen das Angebot in den Läden?
Weihnachtsstimmung kommt bei mir eigentlich erst am 23. Dezember auf, wenn wir alle zusammen den Baum schmücken, die Großeinkäufe erledigt sind und wir uns auf fröhliche, gemütliche Tage freuen.
Den ganzen Süßkram, der jetzt schon angeboten wird, kaufe ich auch nicht vor Dezember. Meistens geht mit dem 1. Advent auch das Plätzchenbacken und Marzipanessen bei uns los. Dann kann man sich vier Wochen dran erfreuen und spätestens am 31. Dezember bin ich froh, wenn die letzte Weihnachtsschokolade gegessen ist.

9. Hast du schon Ideen für deinen Wunschzettel?
Puh, nein leider nicht!
Aber das erinnert mich daran, dass ich mal langsam Ideen sammeln sollte.

10. Nähst du lieber Überraschungen oder auf besonderen Wunsch mit Vorgaben?
Ich nähe ehrlich sehr ungern nach genauen Vorgaben, erfülle aber trotzdem gerne Wünsche, denn ich möchte ja auch, dass ein Geschenk gefällt. Normalerweise klappt es ganz gut, die Wunschvorgabe als Anregung aufzunehnmen und dann mit eigenen Ideen umzusetzen.
Bisher hat sich noch niemand beschwert;)

So, geschafft, war gar nicht so schwer.

Jetzt genieße ich das restliche Wochenende.
Mein Samstagskaffee war übrigens heute ein Tee 
und den gab es heute Morgen schon bei Instagram zu sehen.



Bis dahin,
Mirja


Kommentare:

  1. hui, danke für den Einblick.
    liebe ninjassiebengrüße

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Mirja,

    das sind ja spannende Einblicke gewesen.

    Als ich kleiner war, also etwa bis zur Grundschule sind wir auch immer Laternesingen gegangen. Jedes Jahr wurde eine neue Laterne gebastelt und Kinder mit gekauften Laternen waren doof. Zu faul selbst etwas zu machen und nur abstauben wollen. Nene. Von der Kirche aus gab es auch immer einen gemeinsamen Umzug. Da war auch immer ein Reiter dabei. Dem ging es nach und zurück an der Kirche wurde dann die Geschichte von St. Martin gespielt und der Bettler wurde mit dem halben Umhang beschenkt. Danach gab es auch immer Männchen aus Teig mit einer Pfeife und Rosinen. Sehr lecker und etwas ganz besonderes für uns. Kaum vorzustellen, dass es so etwas nicht überall gibt.

    Als wir dann größer waren und nicht mehr singen wollten haben wir uns dann Zuhause getroffen, uns verkleidet und gruseliges Essen gemacht. Von Haus zu Haus sind wir dann aber nicht mehr gegangen. Ein Hexenrennen auf Besen durch den Garten haben wir aber gemacht und irgendwann dann auch gerne Horrorfilme geguckt :)

    Liebe Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Mirja, jetzt bin ich über sieben Ecken ( ja, Ninjassieben ) hier auf dein Blog gestoßen und habe eine echte St. Martinsliebhaberin in der Diaspora sozusagen getroffen. ich liebe das Fest, seit ich mit acht ins Rheinland "verschleppt" worden bin ( ja, und ich liebe den Karneval dort und den Rhein und und und ). Mein Post dazu vom letzten Jahr ist derzeit der absolute Renner, was meine Blogstatistik anbelangt. Unfallbedingt werde ich dieses Jahr keine Laterne mit Kindern basteln, aber als Oma beim Martinszug meiner kleinen Enkelin dabei sein...
    Viel Spaß daran weiterhin!
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Astrid,
      ich freue mich, dass Du mich über sieben Ecken gefunden hast :)
      Gestern gab es im Kindergarten schon ein kleines Lasternenfest als Vorgeschmack und ich bin wirkllich froh, dass ausgerechnet die Kirche direkt bei uns gegenüber am 11. November ein richtiges Martinsfest veranstaltet, mit Reiter und Laternenumzug und Feuer im Pfarrgarten. Das wird schön!
      LG Mirja

      Löschen

Ich freue mich über eure Kommentare und Anregungen :)