Dienstag, 24. September 2013

{Mützenwetter Knit Along} | Teil 3 Garn und Maschenprobe

Um den heutigen Termin beim Mützenwetter Knit Along hätte ich mich eigentlich gerne gedrückt.

Ich habe noch NIE eine Maschenprobe gemacht, das ist heute eine echte Premiere.




Für meine ersten Strickwerke Ende der 80er Jahre war meist weder eine Maschenprobe noch eine Anleitung erforderlich. Heraus kamen Pullover der Marke Kartoffelsack, die garantiert nach einmaligem Tragen im Schrank verschwanden und irgendwann der Altkleidersammlung anvertraut wurden.
Das Thema Stricken war damit für Jahre erledigt, bis ich in einem Dänemarkurlaub von einer Freundin zum Sockenstricken "verführt" wurde. Das Wetter war eher mäßig, so konnten wir es uns bei einer Tasse Tee mit den Stricknadeln vorm Kamin gemütlich machen und seitdem entstehen jedes Jahr ab Herbst mehrere Paar Wollsocken.

Und natürlich immer noch ohne Maschenprobe.

Aber in diesem Herbst ist Dank engelenchen alles anders, da gibt es Mützen und keine Socken und da wird ganz ordentlich nach Anleitung gestrickt und auch nicht auf die Maschenprobe verzichtet.
Jawoll!

Meine Probe hat jedenfalls folgendes ergeben:

1. Die Wolle ist toll!! Lässt sich sehr leicht und angenehm verstricken und fasst sich wunderbar weich an.
2. Bei mir wurden 24 Maschen in 36 Reihen gestrickt mit Nadelstärke 4,0 nicht 10 x 10 cm sondern etwas mehr als 11 x 11 cm. Das heißt dann wohl, dass ich besser mit Nadelstärke 3,5 stricke, damit das Maschenbild noch etwas fester wird.
3. Ich muss morgen eine neue Rundstricknadel kaufen!


Ob meine Werke in den 80er Jahre besser gewesen wären MIT Maschenprobe??
Wer weiß...

Damit ist der Pflichtteil jetzt erledigt und ich stricke ab morgen munter drauf los.

Und wie ist es bei den Anderen so?
Das sehe ich mir jetzt genauer an und schicke meine Maschenprobe auch noch beim Creadienstag vorbei.

Bis dahin,
Mirja

1 Kommentar:

  1. Sehr vorbildlich. Beim Häkeln gibt es sowas ja auch und ich hab einfach immer gleich angefangen und dann mal angehalten ob es wohl so passen könnte. Bei meinem ersten Schal wurden dann auch mal eben 301 und nicht 201 Luftmaschen für eine adäquate Länge benötigt. Auf Nummer sicher gehst du so in jedem Fall und wenn die Mütze in die Augen rutscht hilft es ja auch nicht, oder? Auf das fertige Werk bin ich schon super gespannt.

    Liebe Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Kommentare und Anregungen :)